Es Trenc – Einzigartiger Naturstrand auf Mallorca

Der Naturstrand Es Trenc, der wohl der berühmteste Strand im Süden der Insel Mallorca, wird heute in jedem guten Reiseführer erwähnt und ist bei Urlaubern und Mallorquinern gleichermaßen beliebt. Es Trenc ist ein besonders stark frequentierter Strandabschnitt auf Mallorca.

Auf einer Länge von rund 2 Kilometer und einer Breite von ca. 20 Metern bietet der Naturstrand Es Trenc weißen Sand und türkisfarbenes, glasklares Wasser im Süden Mallorcas. Die angrenzende Dünenlandschaft steht unter Naturschutz. Da in der Hauptsaison etwa 10.000 Besucher am Wochenende den Naturstrand Es Trenc besuchen, ist ein besonderer Schutz dieser Dünenlandschaft notwendig.

Da der Naturstrand Es Trenc flach ins Meer abfällt ist er auch für Familien mit Kindern ideal. Für FKK-Fans offenbart der Strand dank seiner Abgeschiedenheit, den Dünen und den Pinienwäldern ein ganz besonderen Charme. So gilt der Naturstrand Es Trenc teilweise auch als Nacktbadestrand und wird von vielen FKK- Anhängern besucht. Es gibt einige Strandlokale auf dem angrenzenden großer Parkplatz und eine Strand-Rampe für behinderte Badegäste.

Nur einem strikten Bauverbot, dass immer wieder räumlich ausgedehnt wird, ist es zu verdanken, dass am Naturstrand Es Trenc, so wie an fast allen anderen Stränden der Insel Mallorca, keine Bettenburgen entstanden sind. So können Touristen wie Einheimische auch in Zukunft diesen herrlichen, kilometerlangen, unverbauten Sandstrand genießen.

Es Trenc

Der nur wenige Gehminuten entfernte Urlaubsort Colonia Sant Jordi bietet seinen Besuchern einige Restaurants, Bars und Diskotheken. Täglich fährt ein Ausflugsboot von Colonia Sant Jordi ab. Es fährt auf die Insel Cabrera, die zum Nationalpark erklärt wurde und völlig unbewohnt ist.

Wassersport-Aktivitäten werden am Naturstrand Es Trenc nicht angeboten. Man schätzt an diesem Strand die Ruhe und Abgeschiedenheit vom Massentourismus.

Artikel bewerten:

55 Bewertungen (Ø 4.4 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben