s'Horta: Mandelblüte und Golfsport

Im Inselinneren, 6 km von Cala D'or und 7 km von Portocolom entfernt, befindet sich im Südosten Mallorcas der kleine idylische Ort s'Horta. Dieser gehört zur Gemeinde Felanitx. Die dortige Region Migjorn zeichnet sich durch flaches Land aus, welches jedoch in südlicher Richtung eine Erhebung von 500 Metern über der Meereshöhe misst. Rund 1.000 Einwohner leben in S'Horta.

Im Ortskern gibt es kleine Supermärkte, ein Cafe, eine Bäckerei sowie eine Bank und eine Kirche, die Esglesia Sant Isidre. Diese ist im Verhältnis zum kleinen Dorf sehr groß. Mit der Zeit sind rund um den Ortskern Ferienhäuser und komfortable Ferienwohnungen entstanden. So findet der Urlauber problemlos eine für sich geeignete Unterkunft inmitten der wunderbaren Natur, die zum Radfahren, Spazierengehen und Wandern einlädt. Bekannte Küstenorte wie Cala Ferrera (4,4 km) und Cala D'or (6 km), an denen schöne Strandtage verlebt werden können, befinden sich in der Nähe.

Markt in s'Horta

Jeden Samstag findet ein Wochenmarkt inmitten des Ortes statt, bei dem Einheimische frische Obst- und Gemüsesorten der Region anbieten.

Golfen in der Nähe von s'Horta

In 3,5 km Entfernung befindet sich der Golfplatz Vall D'Or Golf aus dem Jahr 1986. Nach Ausbauarbeiten im Jahr 1991 erfolgte die Eröffnung des neuen 9-Loch-Platzes 1993. In herrlicher Natur konnten von nun an Golfspieler ihrem Hobby nachgehen. Das Clubhaus hat zahlreiche Extras zu bieten, darunter einen Swimmingpool sowie ein gutes Restaurant.

Adresse

Vall D'Or Golf
Ctra. Cala D'Or a Porto Colom, Km 7,7
07669 S'Horta
Tel: +34 971 837 001
http://valldorgolfclub.com/golfclub/intro_all.php

Parc natural de Mondragó/ Cala Mondragó

Der Naturpark Parc natural de Mondragó mit der Badebucht Cala de Mondrago ist mit dem Auto in 13,5 km zu erreichen. Das Naturschutzgebiet wurde seit dem Jahr 1995 als Vogelschutzzone erklärt. Hier findet man eine Vielzahl an Pflanzenarten, unter anderem Orchideen, Kiefern- und Steineichenwälder. Es gibt Flächen, die werden zu landwirtschaftlichen Zwecken, zum Getreideanbau genutzt. Auf ihnen wachsen Feigen-, Mandel- und Johannisbrotbäume. Desweiteren findet man im Naturpark eine Menge Pilzarten.

Die Tierwelt hier ist ebenso groß. Zahlreiche Reptilien, darunter verschiedene Schlangenarten, Echsen, Mittelmeerschildkröten und der Iberische Wasserfrosch sind im Natrurpark beheimatet. Desweiteren leben im Naturpark Hausziegen, Kleinfleck-Ginsterkatzen, Iberischer Hasen, Baummarder, Mauswiesel, Gartenschläfer, die Europäische Bulldoggfledermaus und zahlreiche Tierarten mehr. Die Besucher können auf Wander- und Radwegen den Naturpark besichtigen. Zu erreichen sind die Wege von der Landstraße von Santanyí nach s’Alqueria Blanca aus oder von der Landstraße zwischen Santanyí und Cala Figuera. Parkplätzen befinden sich direkt an den Eingängen des Parks. Quelle: Wikipedia.

Rund um S`Horta blühen die Mandelbäume zur Mandelblütenzeit Ende Dezember bis Mitte Februar besonders kräftig rosafarben. Die Mandelblüte ist ein besonderes Naturschauspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Festival in s'Horta

Feste in s'Horta

  • Sant Isidre wird jedes Jahr um den 15. Mai, auch in Cala Ferrera zu Ehren des Schutzpatrons gefeiert. Die Dorfbewohner sitzen an diesem Tag gemeinsam an langen Tischen im Dorfkern, essen und trinken zusammen und bieten inseltypische Produkte zum Kauf an.
  • Es finden regelmäßig auch Festivals in s'Horta mit viel Musik, Tanz und zahlreichen Aktivitäten statt.

Artikel bewerten:

6 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben