Nuevo Pueblo Español Palma

Westlich der Altstadt von Palma de Mallorca, genauer im Stadtviertel Son Españolet, nur 500 Meter vom Paseo Maritimo entfernt liegt das Pueblo Español (spanisches Dorf).

Es handelt sich um das Projekt eines spanischen Architekten, der ein besonderes Architekturmuseum mit originalgetreuen Nachbauten bedeutender Gebäude, wie etwa spanische Häuser, Paläste, Kirchen und Festungen aus ganz Spanien in etwas kleinerem Format in Palma de Mallorca errichtet hat.

Ein Rundgang durch die spanische Architektur vergangener Zeiten bietet seinen Besuchern muslimische und zeitgenössische Baustile. Das Projekt wurde im Jahre 1967 fertig gestellt und umfasst ein Gelände von ca. 26.000 qm. Verkehrsfrei, umgeben von einer Mauer und kleinen verwinkelten Kopfsteinpflastergassen entsteht der Eindruck sich inmitten eines mittelalterlichen Ortes aufzuhalten.

Das Spanische Dorf wurde zu Beginn der 70iger Jahre eröffnet. Es repräsentiert und erinnert an die augenfälligen und berühmten Merkmale städtischer Architektur in der spanischen Geografie. In den berühmtesten Bauwerke Spaniens befinden sich mehrere Restaurants sowie einige Kunsthandwerksbetriebe, die ihre Produkte im eigenen Laden an die Besucher verkaufen.

Außerdem gibt es Boutiquen und Souvenirshops sowie Folklorevorführungen. An Sonn- und Feiertagen sind die Geschäfte jedoch geschlossen. Zahlreiche kostenlose Parkplätze sind vorhanden.

Pueblo Español

Öffnungszeiten 2017

  • Von November bis März: 09:00 bis 17:00 Uhr
  • Von April bis Oktober: 10:00 bis 18:00 Uhr
  • An Wochenenden: geschlossen

Eintrittspreise 2017

  • Pro Person 6 €
  • Rentner 2€

Adresse

Pueblo Español
Pueblo Español, 55
07014 Palma de Mallorca
Tel: +34 971 737070
http://www.puebloespanolmallorca.com/

Artikel bewerten:

45 Bewertungen (Ø 4.4 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

2 Kommentare
willi kuenzel am 27.10.16 um 15:48 Uhr
Der Weihnachtsmarkt am 2. Dezemberwochenende lohnt sich!
MaMi2016 am 10.10.16 um 15:45 Uhr
Das war sicher mal sehr sehenswert und voller Leben hier... Wir wurden durch die Bustour durch Palma auf diese tolle Sehenswürdigkeit aufmerksam. Nach Beendigung der Tour und einer kleinen Stärkung machten wir uns zu Fuss auf den rund 3km langen Weg zurück zu Pueblo Espaniol. Was früheren sicher mal toll anzusehen war, ist nun zum Teil einfach nur verriegelt, verhängt und verlassen. Die Häuser können nur von aussen bzw. innerhalb nur wenige leere Räume besichtigt werden. Von den Kunsthandwerstätten mit eigenem Verkauf oder den Boutiquen existiert keine einzige mehr. Nur das Restaurant auf der Plaza Myor war bei unserem Besuch Anfang Oktober 2016 geöffnet. Bei einem kühlen Bier für nur 2€ machten wir eine kleine Rast. Die Dame an der Kasse wollte erst nichts von früheren Geschäften hier wissen. Erst als wir ihr diesen Artikel zeigten, meinte sie, dass die Geschäfte vor ca. 2 Jahren geschlossen wurden. Die Frage bleibt für uns nach dem WARUM und ob so mit den wahrscheinlich spärlichen Eintrittsgeldern dieses architektonisch wertvolle Kleinod noch lange erhalten werden kann.

Kommentar schreiben