Ariany: Altertümliche Windmühlen und Wegekreuze

Ariany befindet sich im Gebiet Pla de Mallorca im Osten der Insel Mallorcas. Fährt man die Hauptstraße Ma-3340 die von Petra nach Santa Margalida führt, erreicht man hinter Petra, in 7 km Entfernung den kleinen und ruhigen Gemeindeort Ariany. Der nächstgrößere Ort Sineu ist 11 km von Ariany entfernt.

In Ariany leben rund 900 Einwohner in inseltypisch mediterranen Häusern. Die Umgebung der kleinen Ortschaft ist geprägt von urigen Gassen und mallorquinischen Brunnen namens Pous Bô i Jurà und Pou Jurà, sowie einer Dorfplatzzisterne namens S’Aljub. Diese dient dem Dorf zur Regenwassergewinnung. Die Zisterne kann bis zu 800.000 Liter aufnehmen.

Das Ortsbild von Ariany ist geprägt durch 7 altertümlichen Windmühlen, die die Besucher zur Erkundungstour einladen:

  • Molí d’en Marinero
  • Molí d’en Rigo
  • Molí de ses comunes / d’en Xarop
  • Molí d’en Guillem Enero
  • Moli de Sa Cabaneta
  • Molí d’en Bernat Gener
  • Molí d’en Piuló

Die Molí d’en Marinero, die Molí d’en Rigo sowie die Molí de ses comunes oder d’en Xarop wurden im Jahr 1920 gebaut. Bei der jüngsten Windmühle Molí d’en Guillem Enero sowie bei der kleinen Mühle Moli de Sa Cabaneta ist das Baujahr jeweils nicht bekannt. Die Molí d’en Bernat Gener wurde im Jahr 1910 gebaut. Sie war zuletzt 1934 in Betrieb. Das Baujahr der Windmühle Molí d’en Piuló ist 1919. (Daten: Wikipedia)

Direkt im Ort befindet sich die Dorfkirche Nuestra Señora d’Atocha. Diese wurde im Jahr 1570 gebaut und der Weißen Madonna gewidmet. Eine Kuppel sowie einen Glockenturm erhielt die Kirche zwischen 1908 bis 1913.

In Ariany findet man drei Wegkreuze, darunter das älteste, aus Sandstein hergestellte, Sa Creu aus dem Jahr 1856. Ein weiteres Wegkreuz findet man an der Straße nach Petra, das Creu de les Voltes de Son Bonany. Dieses wurde im Jahre 1969 zum Gedenken an den Rektor von Ariany Martí Truyols aufgestellt. Ein drittes und dazu modernes Wegekreuz, das Creu de la Plaça de l’Església, welches von Gabriel Mateu im Jahre 1979 hergestellt wurde, befindet sich auf dem gleichnamigen Platz in Ariany.

Die Bewohner von Ariany

Markt in Ariany

Ein Wochenmarkt mit traditionellen mallorquinischen Produkten, findet im Dorf Ariany immer donnerstags statt.

Feste in Ariany

  • Fest des Sant Antoni: 17. Januar, mit Freudenfeuern
  • Gemeindefest: am letzten Sonntag im Juli
  • Patronatsfest des Schutzheiligen Mare de Deu d'Atocha: am letzten Sonntag im August

Artikel bewerten:

6 Bewertungen (Ø 4.5 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben