Castell d’Alaró: Schauplatz zahlreicher Kriege

Das Castell d'Alaró zählte schon immer zu einem der attraktivsten Ausflugsziele für eine Wanderung in der Serra de Tramuntana auf der Insel Mallorca. In rund 820 Metern Höhe thront die alte Festungsruine am Rande des Tramuntana-Gebirges auf dem Puig de Alaró. Sie gilt als einer der Symbolorte der Insel Mallorca.

Im Mittelalter war die Burg Castell d'Alaró Schauplatz heftiger Kämpfe. Gegen die Römer sollen sich die christliche Mallorquiner über viele Jahre gegen die Eroberung durch Araber erfolgreich zur Wehr gesetzt haben.

Die Zeit der arabischen Herrscher brachten der Baleareninsel Mallorca jedoch schließlich Wohlstand und Reichtum. So wurde damals die Landwirtschaft modernisiert und perfekte Terrassensysteme und Bewässerungsanlagen geschaffen. Im Jahr 1229 eroberte dann Jaume, der König von Aragon, Palma de Mallorca zurück und im Jahr 1231 gelangte auch das Castell d'Alaró wieder in spanische Hände.

Heute ist leider nur noch eine Ruine der Festung von Alaró übrig. Sie thront hoch oben auf dem Felsen und bietet dem Besucher eine sensationelle Aussicht. In Richtung Süden schaut man auf den Ort Alaró und über die Ebene Llanura del Centr. Im Norden erheben sich die Gebirgszüge der Serra de Tramuntana. Nahe den Ruinen des Schlosses befindet sich das ehemalige Kloster "Oratorio de la Mare de Déu". Hier kann man zu günstigen Preisen sogar übernachten. Wer gut zu Fuß ist schafft den Aufstieg gemütlich in ca. einer Stunde. Beim Abstieg geht es dann vorbei an Herden von Ziegen und Schafen durch herrliche Olivenhaine.

Castell d’Alaró

Anfahrt

Der Weg ist von Alaró in Richtung Orient bis zur Burg sehr gut beschildert. Die schmale Straße führt durch Olivenhaine und Bauerngärten bis sie in einen unbefestigten Weg mündet, der steil nach oben auf den Berg von Alaró führt. Eine Strecke, die ein gutes Schuhwerk und genügend Kondition voraussetzt.. Oben angekommen wird die Mühe mit einem atemberaubenden Panoramablick über die Insel Mallorca belohnt.

Artikel bewerten:

20 Bewertungen (Ø 4.5 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

3 Kommentare
Amy am 28.08.16 um 13:11 Uhr
Eine Frage: kann man am besten von Alaro aus dort hin fahren oder Orient? Von aus Alaro gibt es eine Herberge auf dem Berg wo man auch essen gehen kann. Von dort aus führt noch eine unbefestigte Strasse nach oben, muss man da mit dem Auto hoch fahren?
Bernd am 08.05.15 um 18:06 Uhr
Barbara hat da schon recht, man sollte Autofahren können. Nur die Öffnungszeiten? war schon zweimal oben unmd immer ZU grrrrrr
Barbara am 21.11.14 um 20:28 Uhr
Hallo Mallorca-Tipps! Ich finde eure Seite echt klasse und ich liebe das Castell d´Alaró! Ich bin schon oft oben gewesen und freue mich immer wieder, wenn die letzte Treppenstufe geschafft ist und sich der fantastische Blick über das Tramuntana Gebirge auftut. Allerdings finde ich, sollte allen die, die dort gerne rauf möchten etwas wichtiges wissen: die "schmale Straße" ist wahrhaftig nicht für alle Autos geeignet!!! Erst kürzlich war wieder die komplette Straße blockiert, weil ein Mercedes Viano auf halber Strecke feststeckte! Nur so als Tipp für alle Leser. Auch teure Luxuswagen sind eher nicht für die holprige Mini-Straße geeignet. Liebe Grüße aus Palma Barbara

Kommentar schreiben