Naturdenkmal “Ses Fonts Ufanes”

In herrlicher Landschaft der Region Campanet befindet sich die Finca de Gabellí Petit auf der Insel Mallorca. Sie ist alljährlich Schauplatz eines eindrucksvollen Naturschauspiels, wenn mitten im dichten Steineichenwald das Grundwasser nach starken Regenfällen an die Oberfläche tritt.

Breits im Jahr 2005 kaufte der Govern de les Illes Balears die rund 45har große Finca, die 2001 wegen der Fonts Ufanes zum Naturdenkmal erklärt wurde.

Das Naturphänom der Quellen (Heberquellen und Karstquellen) ereignet sich immer dann, wenn Mallorca von tagelangen, heftigen Regenfällen heimgesucht wird. Dann sprudeln aus einem unterirdischen Grundwasserlauf zwischen 3.000 und 100.000 Liter Wasser pro Sekunde aus dem Erdreich. Das Phänomen wird so erklärt, dass wasserundurchlässige Lehmschichten verhindern, dass der Erdboden noch mehr Wasser aufnehmen kann, und so tritt das Grundwasser an die Oberfläche.

Die Wasserader versorgt die Regionen Sa Pobla, Pollença, Campanet und Búger, sowie Naturpark s’Albufera.

Naturdenkmal “Ses Fonts Ufanes”

Inzwischen ist geplant, auf dem Gelände durch den Umbau der alten Finca ein Besucherzentrum mit Ausstellungsräumen zu schaffen. Auch ein Rundweg soll für Besucher angelegt werden. Im Jahr 2011 soll dieses rund 70.000 Euro teure Projekt abgeschlossen sein. Die Zufahrt zur Finca erfolgt über die Ma-13, Ausfahrt 37 Richtung Coves de Campanet.

Artikel bewerten:

12 Bewertungen (Ø 4.5 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben