Gärten der Villa March Cala Ratjada

Im Osten der Insel Mallorca findet der naturverbundene Tourist die eindrucksvollen und herrlich angelegten Gärten der mallorquinischen Familie March. Östlich des beliebten Ferienortes Cala Rajada bieten die Gärten der Villa March ein echtes Highlight für jeden Mallorca-Besucher.

Nachdem ein Tornado im Jahr 2001 große Teile des Anwesens völlig vernichtete, blieben die Gärten zehn Jahre lang für die Öffentlichkeit geschlossen. Mehr als 600 Pinien wurden entwurzelt, Wege und Teiche fielen damals dem Sturm zum Opfer. Auch etliche Skulpren und und unzählige Pflanzen wurden zerstört.

Nach der kompletten Wiederinstandsetzung und liebevollen Restaurierung des wunderschönen Areals sind die March-Gärten seit Anfang 2011 wieder für Besucher zugänglich. Von dort aus hat man eine atemberaubende Weitsicht über die Bucht von Cala Rajada.

Im nördlichen Teils des Parkes sind u.a. Tierskulpturen des Künstlers Otero Besteiro zu besichtigen, die besonders bei deutschen Residenten und deutschen Touristen beliebt sind. Inzwischen wurden mehr als 40 Plastiken internationaler Künstler im Park aufgestellt. Darunter auch Werke der spanischen Avantgarde der 1960er und 1970er Jahre von Eusebio Sempere, Rodin, Pablo Serrano und Manolo Corona.

Die Villa selbst ist mit fantastischen Bodenmosaiken und Wandmalereien ausgestattet. Geschaffen wurde das Herrenhaus um 1915 von den renomierten Architekten, Guillermo Forteza Pinya und Guillermo Reynes.

Das feudale, etwa 6 Hektar große Anwesen wurde bis 1999 von der Familie March regelmäßig als Sommersitz genutzt. Juan March, Gründer der Banca March und Helfer des Despoten General Franco (1880-1962) ließ sich auf dem parkähnlichen Gelände mit dem Namen Sa Torre Cega (Der fensterlose Turm) ein Paradies nach seinen eigenen Vorstellungen schaffen. Sein Traum war die perfekte harmonische Verbindung von Natur und Kunst, von Bäumen, Pflanzen und Skulpturen.

Termin für die Führungen

  • Februar bis April: Mittwoch und Samstag 11:00 und 12:30 Uhr, Freitag 11:00 Uhr
  • Mai bis November: Mittwoch bis Freitag 10:30 und 12:00 Uhr, Samstag und Sonntag 11:00 und 18:00 Uhr

Eine Anmeldung im Tourismusinformationsbüro unter Tel. +34 971 816794 ist erforderlich, da die Führungen nur bei ausreichender Teilnehmerzahl erfolgen. Die Rundgänge werden auch in deutscher Sprache angeboten. Der Eintritt kostet 4.50 Euro (Stand: 2014).

Alle Angaben ohne Gewähr!

Artikel bewerten:

31 Bewertungen (Ø 4.1 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben