Muro: Fernab vom Touristentrubel

Muro liegt im Norden der spanischen Baleareninsel Mallorca. Die Gemeinde hat rund 6.700 Einwohner, von denen ca. 14 Prozent Ausländer sind. 2 Prozent der bewohner von Muro sind Deutsche, die sich hier im Laufe der Jahre niedergelassen haben.

Der Hauptort der Gemeinde Muro trägt den selben Namen wie diese. Muro liegt 10 Kilometer landeinwärts von der Bucht von Alcudia, nahe Port d’Alcudia. Der Ort in der Region Pla de Mallorca geht auf eine Siedlung zurück, die in der Römerzeit gegründet wurde. Während der Araberzeit befand sich hier das Landgut Alzebeli.

Das Stadtbild von Muro wird von der Kirche Sant Joun Batista beherrscht, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Mit seinem viereckigen Glockenturm wirkt das gotische Gebäude sehr arabisch. Der Turm ist durch eine schmale Brücke mit der Kirche verbunden. Besonders schön ist das farbenfrohe Rosettenfenster an der Westfront des Turmes. Eine weitere Kirche in Muro ist das Kloster Santa Anna.

Santa Anna wurde früher als Bühne für Kämpfe zwischen Stieren und Kampfhunden benutzt. Der Stierkampf findet in Muro auch heute noch statt.

Die Bewohner von Muro

Museo Etnológico de Muro

Eine weitere Attraktion des Ortes ist das ethnologische Museum der Insel Mallorca, welches hier im Norden der Baleareninsel angesiedelt ist. Das Museum ist in einem ehemaligen Herrenhaus untergebracht, und bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Insel. Jeder, der gerne etwas über den mallorquinischen Alltag wissen will, sollte dieses Museum unbedingt besichtigen. Es ist gegliedert in zwei Teile. Im Erdgeschoss sind, neben Trachten und Stoffen, hauptsächlich Möbel und Gerätschaften aus dem vorigen Jahrhundert zu sehen. Hier gibt es zum Beispiel ein Schlafzimmer mit schönen Wiegen, eine vollständig eingerichtete Küche, und ein herrschaftliches Wohnzimmer. Zudem findet sich hier eine interessante Sammlung mit Waagen und Gewichten, sowie eine alte Apothekeneinrichtung, mit Original Glasgefäßen und Mörsern.

Im Obergeschoss, dem 2. Teil des ethnologische Museums, findet man einen großen Raum, mit Gerätschaften aus der Landwirtschaft und dem Handwerk. So zum Beispiel Mühlensteine, Mühlen, und eine Korbflechterei. Darüber hinaus sind in vielen kleineren Räumen Keramikteller, Nachbildungen alter Häuser in Ton, mit symbolischen Abwehrzeichen bemalte Dachziegel, und eine Sirurell-Zeichnung zu sehen. Eine Sammlung rot-grün bemalter Figuren wurde ursprünglich von 1955 bis 1964 in dem Ort Sa Cabaneta zusammengetragen.

Öffnungszeiten 2015

  • Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr
  • Donnerstag zusätzlich von 17:00 bis 20:00 Uhr

Eintrittspreise 2015

  • Der Eintritt ist kostenlos

Museo Etnológico de Muro
Calle Major, 15
07440 Muro, Mallorca (Baleares)
Tel: +34 971 860647
http://museudemallorca.caib.es

Fernab vom Touristentrubel scheint in Muro die Welt still zustehen. Auf Tagesausflügen bekommen Touristen die Möglichkeit Mallorca von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Der längste Strand der Insel Mallorca, an der Bucht von Alcúdia, liegt nur 5 Kilometer von Muro entfernt.

Artikel bewerten:

10 Bewertungen (Ø 3.9 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben