Marratxí: Shoppingparadies in der Inselmitte

Marratxí zählt mit rund 33.000 Einwohnern zu den größten Gemeinden auf Mallorca. Marratxí befindet sich im nordöstlichen Vorortbereich der Inselhauptstadt Palma in der Region Raiguer. Zur Gemeinde Marratxí zählen die Siedlung Pont d’Inca, mit fast 20.000 Einwohner der größte Ort in der Gemeinde, sowie weitere kleinere Orte, wie Marratxinet, Pla de na Tesa, Pòrtol, sowie Sa Cabaneta.

Die Einheimischen nennen sich Marratxiner bzw. Marratxinera. Der Ausländeranteil in der Gemeinde Marratxí liegt bei nur rund 6% (Stand 2009).

Marratxí machte sich durch die Herstellung von Keramik, und der Produktion von getrockneten Pfefferschoten, einen Namen. Im Herbst hängen diese Pfefferschoten zum Trocknen an den Hauswänden der Einwohner. Aus ihnen wird später “Pebre Bord” hergestellt, ein Gewürz, das für die Zubereitung der beliebten mallorquinischen Sobrassada unerlässlich ist.

Allgemein beliebt bei den Mallorca-Touristen ist der Festival Park Marratxi. Der Festival Park in Marratxi besteht aus einer Restaurantmeile, einem Vergnügungsviertel mit Kino sowie Outlet Centern mit Markenartikeln zu günstigen Preisen. Alljährlich findet in Marratxí die größte Töpfermesse der Insel, die Fira del Fang, mit mallorquinischer Tonware, statt.

Töpfermesse Fira del Fang

Auf dem Gemeindegebiet von Marratxi befindet sich auch der alte Flugplatz der Insel Mallorca, Son Bonet. Er liegt im Ortsteil Es Pont d`Inca. etwa vier Kilometer vom Zentrum der Hauptstadt Palma entfernt, an der Straße von Palma nach Inca. Im Jahr 1920 wurde er offiziell als erster Flughafen von Mallorca (Aeródromo de Mallorca) in Betrieb genommen.

1927 flog die Luftfahrtgesellschaft Iberia LAE zum ersten Mal Touristen nach Mallorca. Von 1936 bis 1939 wurde Son Bonet im Spanischen Bürgerkrieg. unter der Federführung von Diktator Franco. als Militärflugplatz eingesetzt. Bis zur Einweihung des heutigen Flughafens von Palma de Mallorca, dem Aeródromo de Son Sant Juan, im Jahre 1960, wurde er sowohl militärisch als auch zivil genutzt.

Heute befindet sich auf dem alten Flugplatz Son Bonet der erste Aero Club de Mallorca (ACM), mit Flugschule, Hubschrauberstaffel und Löschflugzeugen zur Waldbrandbekämpfung.

Artikel bewerten:

22 Bewertungen (Ø 4.1 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben