Ses Salines: Ort der Salzgewinnung

Im Süden von Mallorca, 9 km von Colonia de Sant Jordi entfernt, in der Region Migjorn befindet sich der Gemeindeort Ses Salines. 2350 Einwohner leben in Ses Salines, der für seine Salzgewinnung bekannt ist und zum Teil als Naturschutzgebiet ausgezeichnet ist.

Verschiedene Pflanzenarten und Baumbestände, die vom Anteil des Salzgehaltes abhängig sind, lassen sich rund um Ses Salines entdecken. Die salzhaltige Erde bietet beste Bedingungen für einheimische Grünpflanzen und Salzpflanzen. Pinienwälder und Rosmarin- sowie Zistrosen Sträucher sieht man eher an den Hügeln mit geringem Salzgehalt. Wer sich über die rotgefärbten Salzteiche wundert, dem sei gesagt, dass dies am Vorkommen des Halobacteriums liegt, der rote bis orangenfarbige Carotinoide besitzt und dem sieben Millimeter großen Salzkrebs als Nahrung gilt. Desweiteren bietet die Umgebung der Salinen bis zu 170 Vogelarten einen geeigneten Lebensraum.

Mit der Salzgewinnung und industrieller Weiterverarbeitung beschäftigte man sich erstmals im Jahr 1850. Dabei sind verschiedene Vorgänge nötig, um anschließend Speisesalz Flor de Sal zu gewinnen. Dabei wird Meerwasser umgeleitet. Die Aberntung des feinen Flor de Sal von der Oberfläche geschieht per Handarbeit. Desweiteren ist der Einsatz von Baggern notwendig, um die Salzkrusten abzutragen. Nach der anschließenden Zerkleinerung werden diese bergartig aufgetürmt und später gereinigt. Nach der Reinigung folgt die Verpackung des Salzes für den Handel. Heutzutage werden jedes Jahr rund 8.000 Tonnen Speisesalz gewonnen. (Daten: Wikipdia)

Im Ort Ses Salines findet man gute Restaurants, in denen schmackhafter Fisch, Gegrilltes, Tapas und zahlreiche Spezialitäten angeboten wird. Desweiteren schlengeln sich mallorquinische Lokalitäten an der Hauptstraße entlang. Ein Bäcker, ein Fleischer und ein kleiner Supermarkt ist ebenfalls vorhanden.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Ses Salines und Umgebung

  • Die Ortskirche, Iglesia de Ses Salines, die im 20. Jahrhundert fertig gestellt wurde, hat eine imposante Größe. Sie wurde dem heiligen Bartolomeu gewidmet und dient neben der eigentlichen Gebetsstätte auch als Wegweiser für Seefahrer.
  • In 12 km Entfernung befindet sich das Cap des Ses Salines mit einem Leuchtturm, die südlichste Stelle der Insel. Von dort hat man eine weite Sicht über das Meer. Bei guten Wetter-Bedingungen, kann man bis nach Cabrera schauen. Cabrera ist eine Ansammlung von 18 geschützten Inseln, die zahlreiche Vogel- und Tierarten Lebensraum bieten. Zu erreichen ist Cabrera mit kleinen Ausflugsbooten von Colonia de Sant Jordi und Porto Petro aus. Die blaue Grotte, Cova Blava, auf Caprera bietet für Taucher und Höhlenerforscher ein besonderes Erlebnis. Die karge Umgebung rund um das Cap des Ses Salines inmitten der ruhigen Natur lädt zu Küstenwanderungen ein.
  • Botanicactus (2,3 km) Botanischer Garten auf Mallorca
  • Ein sehr schöner Strand, der zur Gemeinde Ses Salines zählt, ist der Naturstrand Es Trenc. Dieser ist in 13,3 km vom Ort aus zu erreichen.

Markt in Ses Salines

Jeden Donnerstag Vormittag ist Markt in Ses Salines. Auf der Plaça Major bieten Einheimische Obst, Gemüse, Blumen, sowie knusprige Hühnerbeine und frischen Fisch an.

Eindrücke von Ses Salines

Feste in Ses Salines:

  • Sant Antoni, am 17. Januar mit Segnung der Tiere
  • Sant Jordi am 23. April, Fest des Schutzheiligen St. Jordi
  • La Fira-Espectacle de Ses Salines am 1. Mai, ein Jahrmarkt mit Tierausstellung und Wettbewerben
  • Sommerfeste von Colònia de Sant Jordi am erster Samstag und Sonntag im August
  • San Bartomeu am 24. August, Patronatsfest

Artikel bewerten:

6 Bewertungen (Ø 4.5 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben