Windmühlen auf Mallorca

Windmühlen auf Mallorca haben eine sehr lange Tradition. Früher hatten sie einen festen Platz in der mallorquinischen Landwirtschaft, heute sind sie das Wahrzeichen der Insel Mallorca. Sie prägen auch heute noch das Landschaftsbild der spanischen Baleareninsel.

Ihre Geschichte reicht bis in die Zeit vor der christlichen Erorberung im Jahre 1229 zurück. Ihre Blütezeit erlebten die Windmühlen, in denen Getreide gemahlen und Olivenöl gepresst wurde, im 17. und 18. Jahrhundert. Zur damaligen Zeit gab es etwa 1.000 dieser Windmühlen über die gesamte Baleareninsel verstreut.

Nahezu alle der bis heute erhaltenen Mühlen förderten das Grundwasser zur Bewässerung der Felder zu Tage. Die älteste Windmühle wurde bereits 1845 erbaut und befindet sich auch heute noch in der Ebene von Sant Jordi in der Nähe des Flughafens von Palma. Schon wenn die Flieger zur Landung auf den Flughafen Son Sant Joan in Palma de Mallorca ansetzen, werden die Gäste der Ferieninsel von zahlreichen Windmühlen willkommen geheißen.

Sehr gut erhaltene Exemplare stehen auch in Sa Pobla, Muro und in Campos. Obwohl die Mühlen inzwischen ihre ursprüngliche Bedeutung für die Landwirtschaft verloren haben, sind sie nach wie vor ein fester Bestandteil des Kulturgutes von Mallorca und gelten als das Wahrzeichen der größten Baleareninsel.

Windräder in der Nähe von Campos
Bei Campos gibt es noch zahlreiche Windräder zu bestaunen

Neben der griechischen Mittelmeerinsel Kreta befinden sich auf Mallorca weltweit die meisten noch erhaltenen Windmühlen. Die größte Anzahl an Mühlen verzeichnet die Inselmitte. So stehen beispielsweise in Llucmajor noch 106, In der Gemeinde Muro 193, in Ses Selines 99 und in Sa Pobla sogar noch 311 Wasser- bzw. Getreidemühlen.

Leider sind zahlreiche Mühlen inzwischen verfallen, viele wurden jedoch durch die einzelnen Gemeinden aufwendig restauriert. So befindet sich z.B. in einer Mühle in Santa Maria, der Inselmitte, das exquisite Restaurant Moli des Torrent. Die alte, liebevoll restaurierte Mühle bietet seinen Gästen schöne Stunden in romantischer Atmosphäre. Zur Webseite der Mühle »

Von den etwa 2.500 Wasserfördermühlen auf Mallorca sind heute nur noch ganz wenige in Gebrauch. Die alten, bis ins 20. Jahrhundert hinein genutzten Getreide- und Salzmühlen, stehen heute vollständig still.

Das Umweltministerium der Balearenregierung hat inzwischen Maßnahme zur Erhaltung der alten Windmühlen ergriffen. So sieht Verfahren die Restauration, Erhaltung und zunächst die Katalogisierung dieses kulturellen Erbes der Insel Mallorcas vor. Eine Website des Consell de Mallorca gibt umfassende Informationen über Geschichte, Bauweise und den ursprünglichen Gebrauch der einzelnen Windmühlentypen. Neben einer Fotogalerie findet man dort auch Landkarten mit den eingezeichneten Mühlen.

Artikel bewerten:

32 Bewertungen (Ø 4.7 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben