Llucmajor: Schauplatz historischer Ereignisse

Der Gemeindebezirk von Llucmajor ist flächenmäßig der größte der balearischen Mittelmeerinsel Mallorca. Er hat knapp 30.000 Einwohner, von denen 4.300 Ausländer sind. Llucmajor selbst ist in der Region Migjorn eine Kleinstadt mit ca. 9.000 Einwohnern. Die Bewohner des Kleinstädtchens leben in erster Linie von der Landwirtschaft und der Schuhfabrikation.

Häuser, Wohnungen und Fincas in der beliebten historischen Stadt sind wunderschön gestaltet und laden zum Bleiben ein. Llucmajor bietet eine eindrucksvolle landschaftliche Kulisse, die ideal zum Wandern, Erkunden und Genießen ist.

Die Stadt Llucmajor befindet sich im südöstlichen Teil der Baleareninsel nahe Palma de Mallorca und hat schon eine sehr lange Geschichte. Viele archäologische Schätze, die man in unmittelbarer Nähe gefunden hat, erzählen etwas über die Vergangenheit dieses Ortes. Zahlreiche Fundstätten weisen heute noch auf die eindrucksvolle Historik der Stadt hin. Llucmajor erlebte einst einen großen wirtschaftlichen Aufschwung durch den Schuhhandel. Die Herstellung und der Verkauf von Schuhen wurden zu wichtigen Handelsgütern in der Stadt.

Diese enorme Wirtschaftlichkeit und der damit verbundene Wachstum spiegeln sich auch heute noch in den detailreich gestalteten Fassaden und Bauwerken wider. Um diesem Handwerk Ehre zu erweisen und um zu zeigen, welche Bedeutung der Handel für die Stadt hatte, wurde ein Denkmal in der Nähe des Zentrums errichtet.

Flaniert man durch die kleinen Gassen, kann man hier die Ruhe und Gelassenheit des Ortes direkt spüren. An den Markttagen herrscht hier ein buntes Treiben und man kann hier die Vielfalt von Mallorca entdecken, mit Einheimischen plaudern oder in einem der Kaffeehäuser den Tag ausklingen lassen und die Stadt einfach auf sich wirken lassen. Wer die Gegend erkunden will dem empfhelen wir die Klosteranlage Randa in unmittelbarer Nähe. Von dort oben hat man einen wunderbaren Blick über die Insel.

Das imposante Rathaus von Llucmajor
Das imposante Rathaus von Llucmajor

Für Mallorquiner besitzt der Ort große historische Bedeutung, denn hier fand 1349 jene Schlacht statt, die das Ende des mallorquinischen Königreiches einleitete. Ein Denkmal erinnert an dieses Ereignis.

Im Zentrum sind einladende Ruhebänke aufgestellt, umringt von historischen Straßencafes, darunter das Cafe Colon aus dem Jahre 1928. Gleich um die Ecke findet man die 1915 gebaute und inzwischen modernisierte Fischmarkthalle.

Ein weiteres Denkmal an einem kleinen Platz in der Nähe rühmt die Schumacher von Llucmajor, denen der Ort an der Schwelle des 20. Jahrhunderts einen beträchtlichen wirtschaftlichen Aufschwung verdankte. Aus jener Zeit stammen auch die hübschen Häuser am Haiptplatz rund der Placa Espana.

Jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag findet rund um diesen Platz der größte Gemüsemarkt Mallorcas statt.

Markttag in Llucmajor

Wichtigste Sehenswürdigkeit in der Umgebung von Llucmajor ist der etwa 5 km nördlich gelegende Klosterberg Randa.

Artikel bewerten:

42 Bewertungen (Ø 4.5 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben