Kloster Lluc auf Mallorca

Das Santuari de Lluc ist ein Kloster und Wallfahrtsort in der Gemeinde Escorca im Norden der Insel Mallorca. Es liegt auf 525 Metern Höhe in einem Talkessel und ist von über 1.000 Meter hohen Bergen umgeben. In dieser gut erhaltenen Klosteranlage leben und arbeiten noch heute Mönche.

Die Entstehung des Klosters im 13. Jahrhundert geht auf den Fund der schwarzen Madonnenstatue „La Moreneta“ zurück, die ein maurischer Hirtenjunge an dieser Stelle gefunden hat. Sie wurde im Laufe der Jahre mit Edelsteinen besetzt und ziert heute den Barockaltar der Klosterkirche.

Das Kloster ist heute neben seiner Funktion als Wallfahrtsort auch durch seinen Knabenchor bekannt, der überregionale Berühmtheit erlangt hat und dort regelmäßig zu den Gottesdiensten auftritt.

Das Kloster Lluc auf Mallorca
Das Kloster Lluc auf Mallorca

Zum Areal gehören auch eine Internatsschule und ein Museum, in dem kirchliche, künstlerische und archäologische Gegenstände ausgestellt sind.

In den ehemaligen Klosterzellen sind Gästezimmer eingerichtet worden. In der ehemaligen Herberge, erbaut 1568, findet man außerdem Werkstätten auch ein Andenkengeschäft. Im Hauptgebäude sind eine Information, sowie die Unterkünfte und das Restaurant für Gäste untergebracht worden.

Kloster Lluc

Durch seine Lage mitten in den Bergen der Serra de Tramuntana ist das Kloster Lluc ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen.

Artikel bewerten:

15 Bewertungen (Ø 4.2 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar schreiben